BetriebselektrikerIn

Betriebselektrik ist ein Modullehrberuf und besteht aus dem Grundmodul und Hauptmodul Anlagen- und Betriebstechnik.

Die Ausbildungsinhalte umfassen:

  • Errichten und Inbetriebnehmen von elektrischen Maschinen und Geräten und betriebsspezifischen Anlagen
  • Instandhalten und warten von elektrischen Maschinen und Geräten, betriebsspezifischen Anlagen sowie von Systemen der Gebäudetechnik
  • Suchen und beheben von Fehlern und Störungen an elektrischen Maschinen und Geräten, betriebsspezifischen Anlagen sowie an Systemen der Gebäudetechnik
  • Installieren, Inbetriebnehmen, Prüfen, Instandhalten und Warten von Systemen der Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Suchen und Beheben von Fehlern und Störungen an diesen Systemen
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards
  • Bestellungen (Material, Waren und Dienstleistungen) vorbereiten
  • Liefertermine überwachen und Maßnahmen bei Verzug ergreifen
  • Facheinschlägige Formulare, Vordrucke und Schriftstücke ausfertigen und bearbeiten
  • Administrative Arbeiten mit Hilfe der betrieblichen Informations- und Kommunikationssysteme durchführen
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards
     
    Zusätzlich können entweder ein weiteres Hauptmodul (Dauer: 1/2 Jahr) oder eines der folgenden Spezialmodule (Dauer: 1/2 Jahr) absolviert werden, wodurch sich die Lehrzeit jeweils auf maximal 4 Jahre verlängert:
  • Gebäudeleittechnik
  • Gebäudetechnik-Service
  • Sicherheitsanlagentechnik
  • Erneuerbare Energien
  • Netzwerk- und Kommunikationstechnik

Lehrzeit

3,5 oder 4 Jahre

Berufsschule

Ried 2 Jahre
Linz 2 Jahre

Lehrlingsentschädigung

1. Lehrjahr: € 620,-
2. Lehrjahr: € 831,-
3. Lehrjahr: € 1.125,-
4. Lehrjahr: € 1.521,-